4. MATERIA-MEDICA-Fenster:
  •   4.o   Materia-Medica wechseln   A-Z und 0-9
  •   4.1   Informationen zu den Materia Medicae   Strg/ctrl+Z
  •   4.2   Zur nächsten Arznei   +
  •   4.3   Navigation im Arznei-Fenster
  •   4.4   Eigene Materia Medica erstellen & bearbeiten
  •   4.5   Eigene PDF-Dateien mit Arzneibeschreibungen anzeigen lassen



jRep kann bis zu 24 interne und 9 externe, eigene MATERIA-MEDICAE verwalten,
deren NAMEN im Auswahl-Menü oben rechts angezeigt werden,
wenn mehr als eine Materia-Medica erworben wurde.
Sie können durch die Menü-Auswahl oder durch die EINGABE des BUCHSTABENs vor dem Namen wählen,
welche Materia-Medica aktuell angezeigt wird. Externe Materia-medicae wählen Sie mit den Zahlen

        A: GA-Arzneimittel-KOMPENDIUM zu Bogers GA
        B: Boger: SYNOPTIC KEY Materia-Medica-Synopse
        C: Boger: BBCR: Boger Bönninghausen Charakteristika & Repertorium
        E: Bönninghausen: EHA: Eigenthümlichkeiten und Hauptwirkungen
        F: Bönninghausen: KeuchHUSTEN & WechselFIEBER
        G: Synthetische Materia Medica zu GIENOWS Miasmatischem Taschenbuch
        H: HEUSCHNUPFEN
        I: Jahr: KLINISCHE ANWEISUNGEN (Skizzenbilder)
        J: Jahr: Handbuch der HAUPTANZEIGEN
        K: Jahr: SYMPTOMEN-KODEX
        M: Bhanja: MASTERKEY zur homöopathischen Materia Medica
        O: Hahnemann: ORGANON & Chronische Krankheiten (Band 1)
        P: Phatak: Homöopathische ARZNEIMITTELLEHRE
        R: Bönninghausen: GENIUSSYMPTOM-Rubriken aus dem TTb
        S: Stürmers minimale materia medica 1& 2
        T: Boger: Heilmittel für TONSILLITIS, eitrige Angina und Diphtherie
        Z: Synthetische Materia Medica zu Bogers ZEITEN-Repertorium

ZUOBERST werden Ihnen die aktuelle POSITION(EN) der jeweiligen Arznei(en) in der Auswertung,
deren Filter- Kennung(en), ANZAHL DER TREFFER und die SUMME DER WERTIGKEITEN angezeigt.

Wenn die Arznei in der aktuell ausgewählten MM nicht enthalten ist, wird angezeigt,
ob und in welcher MM diese enthalten ist.
Wenn diese MM erworben wurde, kann über den Link direkt zu der Arznei gesprungen werden:




4.1 Sie können sich INFORMATIONEN zur aktuellen Materia-Medica mit Strg/ctrl+Z oder über das Menü 'Hilfe' anzeigen lassen:



Hier wechseln Sie über das Auswahl-Menü zwischen den verschiedenen Materia-Medicae.

Im Fenster navigieren Sie nach einem Wechsel ins Fenster über die Tabulator-Taste ↹
mit den PFEIL- und oder den SEITE-AB- ↓ und -AUF-Tasten ↑.
Blau und unterstrichene Sprungmarken können Sie wie im Internet mit der Maus anklicken.

Über die Eingabe-Zeile links oben können Sie nach Zeichenfolgen suchen.
Dazu wechseln Sie mit der RÜCKSCHRITT-Taste ↤ die Eingabe-Zeile.
Geben Sie die gesuchte(n) Zeichenfolge(n) ein (dabei können Sie klein schreiben).
Starten Sie die Suche mit der EINGABE-Taste ↵, rechts sehen Sie dann die Anzahl der Treffer.
Mit der EINGABE-Taste ↵ gelangen Sie zur nächsten Fundstelle und
mit der RÜCKSCHRITT-Taste ↤ wieder zur vorherigen
(alternativ Klick auf die Schaltflächen '>>' und '<<').
Mit der RÜCKSCHRITT-Taste ↤ löschen Sie die Eingabe-Zeile am Schluss auch wieder.

Sie können dieses Fenster auch so verschieben, dass es weiterhin offen bleiben kann.
Dann wechseln Sie mit der Maus wieder zum Eingabe-Fenster.

Mit der Maus kann das Fenster vergrössert werden.
Über die Maximieren-Schaltfläche (siehe Bild oben) nimmt das Fenster die Programmfenster-Grösse ein.
Mit der Wiederherstellen-Schaltfläche verkleinern Sie es wieder auf die vorherige Grösse:



Die Zusätzliche Materia Medica können Sie wie alle zusätzlichen Fenster, die rechts oben ein ⊠ haben
mit der ESCape-Taste oder Klick auf das ⊠ schliessen.



4.2 Zur NÄCHSTEN ARZNEI der aktuellen Auswertung gelangen Sie mit der PLUS-Taste +.
Alternativ können Sie dazu auch auf die rechte Leiste (+) klicken.

Zur VORHERIGEN ARZNEI kehren Sie mit der MINUS-Taste - bzw. der linken Leiste (-) zurück.
Zur letzten und ersten Arznei gelangen Sie wie in der Auswertung mit den Tasten '>' und '<'.



4.3 Im (ersten) Fenster navigieren Sie mit den PFEIL- und oder den SEITE-AB- ↓ und -AUF-Tasten ↑.
Blau und unterstrichene Sprungmarken können Sie wie im Internet mit der Maus anklicken.

Mit der Maus kann das Fenster vergrössert werden.
Über die Maximieren-Schaltfläche (siehe Bild oben) nimmt das Fenster die Programmfenster-Grösse ein.
Mit der Wiederherstellen-Schaltfläche verkleinern Sie es wieder auf die vorherige Grösse:



Mit der EINGABE- ↵ oder ESCape-Taste gelangen Sie wieder zur Eingabe zurück.



4.4 Um eigene Angaben zu einer Arznei einfach in das Programm einzugeben,
klicken Sie die die betreffende Arznei im Materia-Medica-Fenster mit der rechten Maustaste an und
wählen aus dem Kontext-Menü eine der eigenen Materia Medicae.

Voraussetzung:
Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen (Strg/ctrl+J) ein Daten-Verzeichnis eingetragen ist.



Damit erstellen Sie in diesem Ordner eine HTM-Datei,
die in dem komfortablen HTM-Editor ekit zur Bearbeitung geöffnet wird.
Markieren Sie den Vorgabe-Text indem Sie ihn mit gedrückter linker Maustaste 'überfahren' und
ersetzen Sie ihn durch Ihre Eingaben:



Nachdem Sie alle Informationen eingegeben und ggf. formatiert haben, speichern Sie die Datei mit Strg/ctrl+S.

Wenn Sie zum ersten Mal eine Arznei in einem Ordner speichern,
befindet sich hinter dem Editor-Fenster noch ein weiteres für die Informations-Datei:



Hier erfahren Sie auch, wo Sie den MM-Namen ändern können.

Öffnen Sie dazu bei Bedarf die Datei 'mm-info.txt' in dem entsprechenden Verzeichnis:



und ändern Sie den Namen entsprechend ab:



Um die Änderungen zu laden, starten Sie jRep neu und wählen die entsprechende Eigene Materia Medica:



Wenn die eigene Materia Medica bereits geladen wurde, braucht es keinen Neustart.



4.5 Um eigene PDF-Dateien mit Arzneibeschreibungen einfach im Programm anzeigen zu lassen,
kopieren Sie diese in den mm2-Ordner in Ihrem jRep-Datenverzeichnis.

Voraussetzung:
Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen (Strg/ctrl+J) ein Daten-Verzeichnis eingetragen ist.

Der Name der PDF-Dateien muß den Arzneiabkürzungen in kleinbuchstaben entsprechen, z.B. 'acon.pdf'.
Wählen Sie dann im dynamischen bzw. im zusätzlichen MM-Fenster rechts oben '2 - PDF-Dateien' aus.
Nun sollten Ihre PDF-Dateien angezeigt werden.



Bei Bedarf können Sie auch weitere mm-Ordner anlegen (mm3 - mm9).
Damit jRep diese Ordner auch anzeigt, muß sich in diesen Ordnern eine Datei mm-info.txt befinden.
Sie können diese einfach aus dem Ordner mm2 kopieren und bei Bedarf den Inhalt mit einem Texteditor ändern.


Zu den Zusatz-Funktionen...