4. MATERIA-MEDICA-Fenster:
  •   4.o   Materia-Medica wechseln   A-Z und 0-9
  •   4.1   Informationen zu den Materia Medicae   Strg/ctrl+Z
  •   4.2   Zur nächsten Arznei   +
  •   4.3   Navigation im Arznei-Fenster
  •   4.4   Eigene Materia Medica erstellen & bearbeiten
  •   4.5   Eigene PDF-Dateien mit Arzneibeschreibungen anzeigen lassen



jRep kann bis zu 24 interne und 9 externe, eigene MATERIA-MEDICAE verwalten.
deren NAMEN im Auswahl-Menü oben rechts angezeigt werden,
wenn mehr als eine Materia-Medica erworben wurde.
Sie können durch die Menü-Auswahl oder durch die EINGABE des BUCHSTABENs vor dem Namen wählen,
welche Materia-Medica aktuell angezeigt wird. Externe Materia-medicae wählen Sie mit den Zahlen

        A: GA-Arzneimittel-KOMPENDIUM zu Bogers GA
        B: Boger: SYNOPTIC KEY Materia-Medica-Synopse
        C: Boger: BBCR: Boger Bönninghausen Charakteristika & Repertorium
        E: Bönninghausen: EHA: Eigenthümlichkeiten und Hauptwirkungen
        F: Bönninghausen: KeuchHUSTEN & WechselFIEBER
        G: Synthetische Materia Medica zu GIENOWS Miasmatischem Taschenbuch
        H: HEUSCHNUPFEN
        I: Jahr: KLINISCHE ANWEISUNGEN (Skizzenbilder)
        J: Jahr: Handbuch der HAUPTANZEIGEN
        K: Jahr: SYMPTOMEN-KODEX
        M: Bhanja: MASTERKEY zur homöopathischen Materia Medica
        O: Hahnemann: ORGANON & Chronische Krankheiten (Band 1)
        P: Phatak: Homöopathische ARZNEIMITTELLEHRE
        R: Bönninghausen: GENIUSSYMPTOM-Rubriken aus dem TTb
        S: Stürmers minimale materia medica 1& 2
        T: Boger: Heilmittel für TONSILLITIS, eitrige Angina und Diphtherie
        Z: Synthetische Materia Medica zu Bogers ZEITEN-Repertorium

ZUOBERST werden Ihnen die aktuelle POSITION(EN) der jeweiligen Arznei(en) in der Auswertung,
deren Filter- Kennung(en), ANZAHL DER TREFFER und die SUMME DER WERTIGKEITEN angezeigt.



4.1 Sie können sich INFORMATIONEN zur aktuellen Materia-Medica mit Strg/ctrl+Z oder über das Menü "Hilfe" anzeigen lassen:



Hier wechseln Sie über das Auswahl-Menü zwischen den verschiedenen Materia-Medicae.

Im Fenster navigieren Sie nach einem Wechsel ins Fenster über die Tabulator-Taste ↹
mit den PFEIL- und oder den SEITE-AB- ↓ und -AUF-Tasten ↑.
Blau und unterstrichene Sprungmarken können Sie wie im Internet mit der Maus anklicken.

Über die Eingabe-Zeile links oben können Sie nach Zeichenfolgen suchen.
Dazu wechseln Sie mit der RÜCKSCHRITT-Taste ↤ die Eingabe-Zeile.
Geben Sie die gesuchte(n) Zeichenfolge(n) ein (dabei können Sie klein schreiben).
Starten Sie die Suche mit der EINGABE-Taste ↵, rechts sehen Sie dann die Anzahl der Treffer.
Mit der EINGABE-Taste ↵ gelangen Sie zur nächsten Fundstelle und
mit der RÜCKSCHRITT-Taste ↤ wieder zur vorherigen
(alternativ Klick auf die Schaltflächen ">>" und "<<").
Mit der RÜCKSCHRITT-Taste ↤ löschen Sie die Eingabe-Zeile am Schluss auch wieder.

Sie können dieses Fenster auch so verschieben, dass es weiterhin offen bleiben kann.
Dann wechseln Sie mit der Maus wieder zum Eingabe-Fenster.

Mit der Maus kann das Fenster vergrössert werden.
Über die Maximieren-Schaltfläche (siehe Bild oben) nimmt das Fenster die Programmfenster-Grösse ein.
Mit der Wiederherstellen-Schaltfläche verkleinern Sie es wieder auf die vorherige Grösse:



Die Zusätzliche Materia Medica können Sie wie alle zusätzlichen Fenster, die rechts oben ein ⊠ haben
mit der ESCape-Taste oder Klick auf das ⊠ schliessen.



4.2 Zur NÄCHSTEN ARZNEI der aktuellen Auswertung gelangen Sie mit der PLUS-Taste +.
Alternativ können Sie dazu auch auf die rechte Leiste (+) klicken.

Zur VORHERIGEN ARZNEI kehren Sie mit der MINUS-Taste - bzw. der linken Leiste (-) zurück.
Zur letzten und ersten Arznei gelangen Sie wie in der Auswertung mit den Tasten ">" und "<".



4.3 Im (ersten) Fenster navigieren Sie mit den PFEIL- und oder den SEITE-AB- ↓ und -AUF-Tasten ↑.
Blau und unterstrichene Sprungmarken können Sie wie im Internet mit der Maus anklicken.

Mit der Maus kann das Fenster vergrössert werden.
Über die Maximieren-Schaltfläche (siehe Bild oben) nimmt das Fenster die Programmfenster-Grösse ein.
Mit der Wiederherstellen-Schaltfläche verkleinern Sie es wieder auf die vorherige Grösse:



Mit der EINGABE- ↵ oder ESCape-Taste gelangen Sie wieder zur Eingabe zurück.



4.4 Um eigene Angaben zu einer Arznei einfach in das Programm einzugeben,
klicken Sie die die betreffende Arznei im Materia-Medica-Fenster mit der rechten Maustaste an und
wählen aus dem Kontext-Menü eine der eigenen Materia Medicae.

Voraussetzung:
Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen (Strg/ctrl+J) ein Daten-Verzeichnis eingetragen ist.



Damit erstellen Sie in diesem Ordner eine HTM-Datei,
die in dem komfortablen HTM-Editor ekit zur Bearbeitung geöffnet wird.
Markieren Sie den Vorgabe-Text indem Sie ihn mit gedrückter linker Maustaste "überfahren" und
ersetzen Sie ihn durch Ihre Eingaben:



Nachdem Sie alle Informationen eingegeben und ggf. formatiert haben, speichern Sie die Datei mit Strg/ctrl+S.

Wenn Sie zum ersten Mal eine Arznei in einem Ordner speichern,
befindet sich hinter dem Editor-Fenster noch ein weiteres für die Informations-Datei:



Hier erfahren Sie auch, wo Sie den MM-Namen ändern können.

Öffnen Sie dazu bei Bedarf die Datei "mm-info.txt" in dem entsprechenden Verzeichnis:



und ändern Sie den Namen entsprechend ab:



Um die Änderungen zu laden, starten Sie jRep neu und wählen die entsprechende Eigene Materia Medica:



Wenn die eigene Materia Medica bereits geladen wurde, braucht es keinen Neustart.



4.5 Um eigene PDF-Dateien mit Arzneibeschreibungen einfach im Programm anzeigen zu lassen,
kopieren Sie diese in den mm2-Ordner in Ihrem jRep-Datenverzeichnis.

Voraussetzung:
Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen (Strg/ctrl+J) ein Daten-Verzeichnis eingetragen ist.

Der Name der PDF-Dateien muß den Arzneiabkürzungen in kleinbuchstaben entsprechen, z.B. "acon.pdf".
Wählen Sie dann im dynamischen bzw. im zusätzlichen MM-Fenster rechts oben "2 - PDF-Dateien" aus.
Nun sollten Ihre PDF-Dateien angezeigt werden.



Bei Bedarf können Sie auch weitere mm-Ordner anlegen (mm3 - mm9).
Damit jRep diese Ordner auch anzeigt, muß sich in diesen Ordnern eine Datei mm-info.txt befinden.
Sie können diese einfach aus dem Ordner mm2 kopieren und bei Bedarf den Inhalt mit einem Texteditor ändern.


Zu den Zusatz-Funktionen...